SVA 2 siegt auch in Wildberg!

TSV Wildberg : SV Althengstett2       2:4 (0:1)

Nach dem befreienden Sieg vergangene Woche, gelang es unserer Zweiten auch in Wildberg dreifach zu punkten.

Anders als in den meisten Spielen bisher, fanden wir in der ersten Viertelstunde direkt sehr gut ins Spiel. Dies hatte auch die ein oder andere gut Torchance zu folge. Unser Schlussmann Fabi Flik rettete überragend im 1:1 gegen einen Wildberger Stürmer und leitete mit der Abwehraktion direkt einen gefährlichen Konter ein. Nutznießer war „Neuzugang“ Marco Milazzo, der mit einem satten Rechtsschuss nach 5 Minuten das 1:0 erzielte. Überraschenderweise gelangen uns trotz schwer bespielbarem Boden, immer wieder schnelle sauber herausgespielte Angriffe in Richtung des Wildberger Tores. Nach 14 Minuten allerdings der Schock für unsere blau-weißen Helden. Jungspund A.Herzog musste mit Verdacht auf Hexenschuss vorzeitig vom Feld und machte Platz für Wirbelwind Kevin Zader. Bis zur Halbzeit fiel allerdings kein Tor mehr und wir gingen mit einem knappen Vorsprung in die Kabinen.

Auch im zweiten Spielabschnitt ein ähnliches Bild. Wir erspielten Chance um Chance und hinten wurde es nur brenzlich, bei eigenen Abstimmungsproblemen. In der 57. Spielminute war es dann soweit, Dustin Kriessler vollendete einen herrlich vorgetragenen Spielzug zum verdienten 2:0. Wenig überraschend folgte dann schließlich auch der nächste Treffer. Marco Milazzo markierte in der 77. Minute mit seinem zweiten Tor, das beruhigende 3:0. Bis zur Nachspielzeit geschah dann allerdings nicht mehr viel. Doch diese hatte es in sich. Nach einem Freistoß für die Gastgeber, gelang es deren Nummer 5, Tobias Köhler, irgendwie den Ball in unser Tor zu stochern – 1:3. Allerdings gelang es erneut Marco Milazzo fast mit dem Gegenzug, den alten Spielstand wieder herzustellen und traf zum 1:4. Was für ein Tag für unsere neue Sturmhoffnung. Doch auch dieser Spielstand sollte noch nicht das Ende sein. Quasi mit dem Schlusspfiff gelang der Heimmannschaft in Person von Cikat Bozkurt noch das 2:4! Mit diesem Ergebnis war es dann geschafft. Der Schiedsrichter beendete die Begegnung und wir fuhren mit weiteren drei Punkten und einem endlich mal besser anzusehenden Spiel nach Hause.

Es spielten:

F.Flik, P.Beuerle, D.Sajko, A.Weiß, A.Herzog (14.K.Zader), T.Flik (T.Jauß), F.Gans, M.Milazzo, D.Kriessler, A.Beuerle (M.Flik), T.Raffler

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü