Späte Niederlage in Möttlingen

TSV Möttlingen : SV Althengstett2     3:2 (1:0)

In einer Partie, in der phasenweise mehr reklamiert als Fußball gespielt wurde, setzte es für unsere Zweite eine letztendlich bittere Niederlage. Doch der Reihe nach.

Da es den Gastgebern nicht möglich war, dieses Spiel zu verschieben, reisten wir aufgrund einiger Malle-Ausfälle, mit einer überschaubaren Truppe nach Möttlingen. Man konnte also gespannt sein, wie sich unser Team schlagen wird.  Doch kaum war das Spiel angepfiffen, fiel auch schon das erste Tor. Ein sehenswerter und unhaltbarer Kopfball von Abed Baghdadi, nur leider ins eigene Tor. So hieß es nach vier Minuten bereits 1:0 für die Möttlinger. In der Folge trat genau der Fußball ein, den wir erwarteten. Auf dem holprigen, kleinen Platz hieß die Marschroute beider Teams eher Langholz und auf die zweiten Bälle hoffen. So bekamen die Zuschauer wahrlich kein schönes Spiel geboten und es ging mit 1:0 in die Halbzeit. Mit Anpfiff der zweiten Halbzeit war zu erkennen, dass wir uns nochmal was vorgenommen hatten und schneller zu Torabschlüssen kommen wollten. Doch ähnlich wie in Halbzeit eins, kam wieder ein langer Ball in unseren Strafraum und wurde diesmal von einem Möttlinger über die Linie gedrückt. Marcel Fricker traf in der 53. Minute zum 2:0. Aber auch dieser Rückschlag wurde schnell verarbeitet und wir gingen weiterhin mutiger in die Offensive. Nur sechs Minuten später wurde dieser Mut belohnt, als Jochen Zedler nach schöner Einzelaktion cool zum 2:1 Anschluss einschob. In der Folge kamen unsere Bälle in die Spitze immer gefährlicher und in der 68. Minute war es Kristian Knesevic der einen Fehler des Möttlinger Keepers gnadenlos bestrafte – 2:2!

Leider wurde nach diesem Treffer von beiden Teams wieder mehr gemeckert, als Fußball gespielt. Es wurden kaum noch Chancen erspielt und alle rechneten bereits mit einem Remis, als es in der 90. Minute nochmal Eckball für die Gastgeber gab. Wir schafften es wieder nicht, den Ball deutlich aus der Gefahrenzone zu bringen und der Ball wurde auf ein neues irgendwie ins Tor gestochert. So stand es am Ende 3:2 gegen uns.

Nun heißt es, mit den Rückkehrern aus der Malle-Reha eine gute Trainingswoche hinzulegen, um am nächsten Sonntag gegen Simmersfeld wieder in die Erfolgsspur zu finden.

Es spielten:

F.Flik, P.Beuerle, A.Beuerle, D.Sajko, A.Weiß, A.Herzog, H.Kienzle (26.M.Kariegus (62.C.Klingenberg) ), J.Zedler, K.Knezevic, A.Baghdadi (90. H.Kömpf), T.Jauss

 

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü